saunaland-steg

Neuer Trinkbecher entlastet die Umwelt

BAD STAFFELSTEIN. Nach langem Testen und Suchen hat die Obermain Therme jetzt einen neuen, biologisch abbaubaren Trinkbecher für das SaunaLand gefunden, der die speziellen Anforderungen an ein Trinkgefäß im Saunabereich erfüllt. Mit dem PEFC-zertifizierten Becher, der ab sofort zum Einsatz kommt, können jährlich rund 260.000 Plastik-Trinkbecher eingespart und die Umwelt deutlich entlastet werden. Damit wird der Wunsch der Thermenleitung wahr, noch verantwortungsvoller mit den Ressourcen der Natur umzugehen und Plastikmüll stark zu reduzieren.

Etwa 260.000 Getränke werden pro Jahr im SaunaLand der Obermain Therme vor und nach den Aufgüssen ausgeschenkt – als Erfrischung, zur Regulierung des Flüssigkeitshaushalts oder auch als inhaltlicher Bestandteil der Aufguss-Zeremonien. Bislang gab es keine vernünftige Alternative zu den verwendeten PE- oder PP-Bechern: Bei Glastassen wäre die Bruch- und Verletzungsgefahr in den Nassbereichen viel zu hoch gewesen, Becher aus vermeintlich umweltfreundlichen Materialien waren entweder nicht vollständig kompostierbar oder hielten den Temperaturen im Saunabereich nicht stand. 

Jetzt ist die Lösung gefunden. Der neue Becher trägt das PEFC-Siegel (PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem), sein Rohmaterial stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, die Innenbeschichtung ist aus Maisstärke. Er ist hitzebeständig, gleichzeitig aber auch vollständig biologisch abbaubar. Somit gelangt das Material des benutzten Bechers wieder in den natürlichen Recycling-Kreislauf. Es gibt aber auch noch eine weitere Alternative: Da sich das Trinkgefäß im Boden vollständig auflöst, lässt es sich, mit Erde gefüllt, auch sehr gut für die Anzucht von Jungpflanzen zweckentfremden – und so ein zweites Mal sinnvoll verwenden.  Betriebsleiter Hans-Josef Stich und Saunameister Roland Müller sind sich einig: „Wir sind froh und glücklich, dass wir nach vielen Versuchen und langwierigen Bemühungen nun die perfekte Lösung für das Thema Trinkbecher gefunden haben. Die Umwelt war uns dieses Engagement absolut wert, und unsere Gäste können jetzt mit einem noch besseren Gefühl die Annehmlichkeiten unseres preisgekrönten SaunaLandes genießen“.

rechtefreies Bild downloaden

Foto: Obermain Therme

Bildunterschrift: Saunameister Roland Müller stellt den neuen, PEFC-zertifizierten Trinkbecher vor, der vollständig biologisch abbaubar ist und sogar ein zweites Mal für die Anzucht von Tomaten oder Blumen verwendet werden kann.

16.03.2020

Vorübergehende Schließung der Obermain Therme

02.03.2020

Schön und gesund in den Frühling starten – ENTFÄLLT

02.03.2020

Frühlingslust und Kräuterduft

28.01.2020

Aufguss-Weltreise gegen Fernweh – ENTFÄLLT

28.01.2020

Sauna-Lust und zarte Haut – ENTFÄLLT